+49 (0) 29 45 / 96 90 – 0 info@hillemeyer.de

Im Angebot haben wir derzeit (Stand 06-2022):

  • 158 Fachmärkte

  • 39 Fachmarktzentren

  • 29 Einkaufzentren

  • 7 Wohn- und Geschäftshäuser

  • 4 Kaufhäuser

 

… mit einer Gesamtfläche von ca. 325.938 qm Mietfläche an rund 200 Standorten in ganz Deutschland!


Final vermietete Flächen in 2021

124.331

Mietfläche

89

Mietverträge

3.108

neue Arbeitsplätze
(Schätzwert)


Final vermietete Flächen in 2020

97.733

Mietfläche

72

Mietverträge

2.444

neue Arbeitsplätze
(Schätzwert)


Final vermietete Flächen in 2019

76.123

Mietfläche

65

Mietverträge

1.903

neue Arbeitsplätze
(Schätzwert)

Verbraucherpreisindex für Deutschland

"Die Inflationsrate in Deutschland − gemessen als Veränderung des Verbraucherpreisindex (VPI) zum Vorjahresmonat – lag im Mai 2022 bei +7,9 %. „Die Inflationsrate erreichte damit im dritten Monat in Folge einen neuen Höchststand im vereinigten Deutschland. Hauptursache für die hohe Inflation sind nach wie vor Preiserhöhungen bei den Energieprodukten. Aber wir beobachten auch Preisanstiege bei vielen anderen Gütern, besonders bei den Nahrungsmitteln“, sagt Dr. Georg Thiel, Präsident des Statistischen Bundesamtes (Destatis). „Eine ähnlich hohe Inflationsrate gab es zuletzt im Winter 1973/1974 im früheren Bundesgebiet, als infolge der ersten Ölkrise die Mineralölpreise stark gestiegen waren“, so Thiel weiter. Im März 2022 hatte die Inflationsrate bei +7,3 % und im April 2022 bei +7,4 % gelegen. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, stiegen die Verbraucherpreise im Mai 2022 gegenüber April 2022 um 0,9 %."

Quelle: https://www.destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2022/06/PD22_245_611.html#:~:text=WIESBADEN%20%E2%80%93%20Die%20Inflationsrate%20in%20Deutschland,bei%20%2B7%2C9%20%25.

 

 

 

 

Der Vermietungsspezialist für Einzelhandelsimmobilien

Die Hillemeyer Immobilien GmbH ist seit 1998 darauf spezialisiert bundesweit Einzelhandelsflächen zu vermarkten. Die Kernkompetenz liegt auf der Vermietung von Fachmarkt- und Einkaufszentren ab einer Fläche von ca. 300 qm im gesamten Bundesgebiet.

Die Vermarktung von Immobilien ist heute wesentlich mehr als reine Vermittlungstätigkeit. Viele präzise geplante Aktivitäten müssen sich hier zu einem optimal aufeinander abgestimmten Maßnahmen - Mix versammeln, um ein langfristig erfolgreiches Immobilienkonzept zu gewährleisten.
 

Shopping - Spaß in Einkaufszentren

„Shopping“ soll Spaß machen!
Ein ausgewogener, auf die Bedürfnisse der Konsumenten abgestimmter Branchenmix macht's möglich. Grossflächenbetreiber als „Anker-Stores“, Shops, Dienstleister und Gastronomiebetriebe sorgen in Einkaufszentren für ein Ambiente mit Erlebnis- und Erholungscharakter sowie für ausgiebige Erlebnis-Einkäufe, die Umsatz bringen.
Das Einkaufszentrum von heute ist ein Ort der Begegnung, ein Kommunikationszentrum - eine eigene kleine Erlebniswelt. Die helle, freundliche Atmosphäre und ein abwechslungsreicher Branchenmix machen das Einkaufen in einem Center zum Vergnügen für die ganze Familie. Ausschlaggebend für den Erfolg ist die optimale Lage sowie Erreichbarkeit, der richtige Branchenmix, die Betreiberqualität und Parkplätze in ausreichender Anzahl. Ein gut durchdachtes Gesamtkonzept bildet die Grundvoraussetzung für den langfristigen Erfolg und eine geringe Fluktuation.
 

Geballtes Know - how in Fachmarktzentren

Optimaler Branchenmix, breitgefächerte Fachsortimente, gute Infrastruktur, großzügiges Parkplatzangebot - das sind heute die entscheidenden Kriterien für Fachmarktzentren mit Anziehungskraft.

Fachmarktzentren sind heute das ganz spezielle Einkaufsparadies und stehen aufgrund der guten Erreichbarkeit, der preisagressiven Angebote und der kostenlosen Parkplätze hoch in der Gunst der Käufer. Das Konzept: überregionale Grossflächenbetreiber mit einem Angebotsmix aus kurz- bis langfristigen Bedarfsgütern sorgen kontinuierlich für starken Kundenverkehr.

Trends im deutschen Einzelhandel

Quelle: Retail Real Estate Report Germany
Jahr Umsatz Einzelhandel (in Mrd. Euro) Umsatz Online-Handel (in Mrd. Euro) Verkaufsfläche (in Mio. m²) Kaufkraft (in %) BIP (in %) Konsumausgabenanstieg (in %)
2016 492,8 44,2 124,0 + 1,7 + 1,9 + 2,1
2017 513,3 48,9 124,0 + 2,9 + 2,5 + 2,0
2018 526,8 53,3 125,1 + 2,8 + 1,5 + 1,3
2019 543,6 59,2 125,1 + 2,9 + 0,6 + 1,6
2020 551,8 84,0 125,7 - 3,0 - 6,7 - 6,4
2021 (Prognose) 562,2 98,4 126,2 + 2,0 + 6,4 + 5,1

Unsere Partner: